Antiinfektiva

In der Rubrik „Neueinführungen / Kurzbeschreibungen“ werden seit 1980 kurze, zusammenfassende Beschreibungen aller neu verfügbaren Arzneimittel zur antiinfektiven Therapie veröffentlicht.

 

Eine Kurzfassung des aktuellsten Beitrags aus dieser Reihe finden sie hier:

 

 Lefamulin -

das erste Pleuromutilin-Antibiotikum zur systemischen Therapie

 

Lefamulin (XENLETA) ist das erste Antibiotikum aus der Gruppe der Pleuromutiline in der Humanmedizin. Es hemmt die bakterielle Proteinsynthese und erfasst neben klinisch relevanten Erregern im grampositiven Bereich auch atypische Erreger einer Pneumonie. Die Bioverfügbarkeit bei Nüchterneinnahme liegt bei 25 %. Einzeldosen von 600 mg bzw. 150 mg werden zweimal täglich oral oder intravenös verabreicht. In zwei klinischen Studien bei Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie war Lefamulin im Vergleich zu Moxifloxacin hinsichtlich des Therapieerfolgs nicht unterlegen. Das Pleuromutilin kann bei Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie angewandt werden, wenn die sonst üblichen Antibiotika nicht geeignet sind. Weitere klinische Erfahrungen sind notwendig, um den Stellenwert des neuen Arzneimittels neben den ß-Laktamantibiotika, Tetrazyklinen, Fluorchinolonen und anderen Antibiotika, die bei ambulanter Pneumonie in Frage kommen, genauer zu definieren.

Jetzt für den INFEKTIO letter anmelden und regelmäßig per E-Mail Wissenswertes aus Mikrobiologie, Arznei-mittelforschung,Therapie uvm. erhalten.

Informationen für Ärzte und Apotheker zur rationalen Infektionstherapie

Die Zeitschrift für Infektionstherapie (bis 2015: "Zeitschrift für Chemo-therapie") erscheint im Jahr 2020 im 41. Jahrgang. Herausgeber und Redaktion sind bemüht, Sie kontinu-ierlich und aktuell über wichtige Entwicklungen im Bereich der Infektionstherapie zu informieren.

Letzte Aktualisierung dieser Seiten:

28. Oktober 2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© mhp Verlag GmbH 2020